Sie sind hier

29.02.2024
Nachricht aus Hochschule und Forschung

Bitte an Pflegeeltern um Mithilfe bei einer Studie

Im Rahmen einer Forschungsarbeit bitten Masterstudierende der Uni Hildesheim Pflegeeltern aus Niedersachsen, ihnen im Rahmen eines Interviews Erkenntnisse und Erfahrungen aus ihrer Pflegeelternarbeit mitzuteilen.

Mit folgender Bitte wendeten sich die Studierenden an uns

Im Namen des Instituts für Sozial- und Organisationspädagogik an der Stiftung Universität Hildesheim wenden wir uns heute an Sie. Wir, eine Gruppe von drei Masterstudierenden, führen derzeit ein Forschungsprojekt durch, das sich mit den Erfahrungen und Herausforderungen von Pflegeeltern in Niedersachsen befasst.
Im Verlauf unsere Vorbereitungen mussten wir feststellen, dass die individuelle Perspektive von Pflegeeltern oft nicht ausreichend berücksichtigt wird, sowohl in der Forschung als auch in der gesamtgesellschaftlichen Diskussion. Daher möchten wir dieser Zielgruppe eine Plattform bieten, um Ihre Perspektiven und Erfahrungen Raum zu geben.

In diesem Zusammenhang würden wir uns darüber freuen, wenn Sie unser Forschungsprojekt unterstützen würden. Für unsere Forschung suchen Pflegeeltern aus Niedersachsen, die Ihrer wertvollen Erfahrungen im Rahmen eines Interviews mit uns teilen würden.
So bitten wir Sie darum bitten, das angehängte Schreiben auf Ihrer Website und/ oder den Social-Media Kanälen zu veröffentlichen, sowie an mögliche Interviewpartner:innen oder anderweitige Institutionen weiterzuleiten.
Die Interviews werden vertraulich behandelt, und die Privatsphäre wird zu jeder Zeit respektiert. Die Teilnahme ist vollkommen freiwillig, und die Pflegeeltern haben das Recht, Ihre Einwilligung zurückzuziehen, ohne dass dies Auswirkungen für Sie hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachricht aus Hochschule und Forschung

CLS Soziale Teilhabe im Lebensverlauf junger Erwachsener – Eine bundesweite Langzeitstudie

Parlamentarier*innen und Bundesministerium bringen erste Langzeitstudie in Deutschland zum Übergang junger Menschen aus Pflegefamilien und Wohngruppen auf den Weg. Die Studie „CLS | Soziale Teilhabe im Lebensverlauf junger Erwachsener – Eine Langzeitstudie“ untersucht über mehrere Jahre hinweg den Übergang junger Menschen von der Heimerziehung (§ 34 SGB VIII) oder dem Aufwachsen in einer Pflegefamilie (§ 33 SGB VIII) ins Erwachsenenleben. Die Projektlaufzeit beginnt im Sommer 2021 und endet im Jahr 2030. Die Untersuchung wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in einer ersten Förderphase zunächst bis Ende 2024 gefördert.
Bericht zur Veranstaltung

Bildungserfolge für alle!

Am 5. Dezember veranstaltete Careleaver e.V. gemeinsam mit der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen, der Universität Hildesheim und der Ev. Stiftung Arnsburg den Online-Fachtag „Bildungserfolge für alle – gute Praxis in den Hilfen zur Erziehung und ihren Schnittstellen!