Sie sind hier

Gerichtsverfahren

Für Ihren ersten Kontakt mit diesem Thema

Begriffserklärung

Beistand und Bevollmächtigte in gerichtlichen Verfahren

Wie hilft Ihnen ein Beistand bei Gerichtsverfahren? Informationen aus der Wissensdatenbank.
Begriffserklärung

Beistand und Bevollmächtigte in Verwaltungsverfahren

Wie hilft Ihnen ein Beistand in Verwaltungsverfahren? Informationen aus der Wissensdatenbank.
Begriffserklärung

Anhörung in Verwaltungsverfahren

Informationen aus der Wissensdatenbank - mit Verweisen auf zahlreiche Gesetzestexte zur Anhörung in Verwaltungsverfahren.
Begriffserklärung

Beschleunigungsverfahren

Um die Angelegenheit von Kindern in einem für das Kind vertretbaren Zeitraum beenden zu können, wurde in das Kindschaftsrecht ein Vorrangigkeits- und Beschleunigungsgebot eingeführt. Informationen aus der Wissensdatenbank.
Begriffserklärung

Beschluss

Was ist ein Beschluss? Informationen aus der Wissensdatenbank.
Begriffserklärung

Verfahrensbeteiligter / Prozessbeteiligter

Welche Rechte haben Prozessbeteiligte bzw. Verfahrensbeteiligte? Informationen aus der Wissensdatenbank.

Verschiedenes

Hinweis

Praxisleitfaden für kindgerechte Justiz

Strafverfahren sind für Kinder und Jugendliche, die sexuelle Gewalt erlitten haben, oft sehr belastend. Deshalb hat der Nationale Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen Kriterien für eine kindgerechte Justiz erarbeitet.
Tiefergehende Information

Stellung und Schutz des Kindes im Strafverfahren

Wie kann (bzw. muss) das Kind bei der Anzeige und im Strafverfahren geschützt werden?
Tiefergehende Information

Anhörung und Beteiligung in Familiengerichtsverfahren

In Verfahren, die die Person des Kindes betreffen - Kindschaftsangelegenheiten - haben die beteiligten Personen z,B. die Kinder, die Eltern, die Pflegeeltern, die Vormünder ein Recht darauf, vom Gericht angehört und/oder beteiligt zu werden.
Kommentar

Verpflichtung zu Fortbildungen für Familienrichter

Um dem Kindeswohl wirklich gerecht werden zu können und aufgrund sehr diskussionswürdiger Beschlüsse in Kindschaftsangelegenheiten plädiert der Artikel dafür, Familienrichter zu Fortbildungen zu verpflichten.
Nachricht

von:

Kinderkommission fordert bessere Qualifizierung der Fachleute an Familiengerichten

Die Kinderkommission des Deutschen Bundestags fordert mehr verpflichtende Fachkenntnisse aller an familiengerichtlichen Verfahren Beteiligten. Richter, Sachverständige und Verfahrensbeistände sollen durch verpflichtende Qualifizierung und eine Handreichung zu Kindesanhörungen in die Lage versetzt werden, das Kindeswohl stärker zu beachten, als es heute vielfach geschieht. Kinder und Jugendliche sollen über ihre Rechte bei Gericht und Inobhutnahme aufgeklärt werden und eine Beschwerdemöglichkeit erhalten.
Politik

Fortbildungsverpflichtung für Richter

Bündnis 90/Die Grünen haben einen Gesetzentwurf zur Veränderung und Ergänzung des Deutschen Richtergesetzes erarbeitet und dies in den Bundestag eingebracht. Hierbei geht es generell um das Recht und die Pflicht auf Fortbildung für Richter und Staatsanwälte.

Fachwissen

Fachartikel

Kontinuitätssichernde Strukturen und Verfahren im Pflegekinderwesen

Ein Referat von Prof. G. Zenz und Prof. Ludwig Salgo zu Rechts- und sozialpolitische Forderungen zur Kontinuitätssicherung im Pflegekinderwesen.
Bericht zur Veranstaltung

Ergebnisse des Deutschen Familiengerichtstages

Am 17. September 2011 endete der 19. Deutsche Familiengerichtstag. Als erstes Ergebnis der intensiven Arbeit und Diskussionen werden die von den 24 Arbeitskreisen erarbeiteten Thesen zur Verfügung gestellt.
Bericht zur Veranstaltung

Erste Ergebnisse des Deutschen Familiengerichtstages 2013

Als erstes Ergebnis der intensiven Arbeit und Diskussionen können die Verantstalter die von den 24 Arbeitskreisen erarbeiteten Thesen zur Verfügung stellen.
Bericht zur Veranstaltung

Ergebnisse des 20. Deutschen Familiengerichtstages September 2013 als Buch erschienen

Alle Ergebnisse des 20. Deutschen Familiengerichtstages vom 18. - 21. Sept. 2013 in Brühl sind als 18. Band der Brühler Schriften zusammengefaßt und veröffentlicht.
Arbeitspapier

Im Mittelpunkt und doch aus dem Blick? Das Kind im familiengerichtlichen Verfahren bei Kindeswohlgefährdung

Ein Positionspapier des Deutschen Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) nimmt die Praxis des familiengerichtlichen Verfahrens bei Kindeswohlgefährdung in den Blick und rückt dabei „das Kind“ in den Mittelpunkt.
Abschlussbericht

Qualitätssteigerung bei familiengerichtlichen Gutachten

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat den Abschlussbericht zu dem von ihm geförderten Pilotprojekt „Professionelle Selbstkontrolle (Online Peer-Review-Verfahren)“ des Kompetenzzentrums für Gutachten – Recht, Psychologie, Medizin – veröffentlicht. Die Bundesjustizministerin Christine Lambrecht erklärte hierzu: „Gutachten von Sachverständigen kommen in Kindschaftssachen eine große Bedeutung zu. Von ihrer Qualität hängt häufig die gerichtliche Entscheidung ab, die erheblich in das Leben von Kindern und Familien eingreift. Qualitätssicherung ist deshalb im Familienverfahren enorm wichtig.

Rechtliche Regelungen

Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
07.09.2011

Minderjähriges Kind als formeller Verfahrensbeteiligter in Kindschaftsverfahren

Auch im Fall eines erheblichen Interessengegensatzes zwischen Eltern und Kind darf den Eltern die Vertretungsbefugnis im Zusammenhang mit einem Kindschaftsverfahren dann nicht entzogen werden, wenn bereits durch die Bestellung eines Verfahrensbeistands für eine wirksame Interessenvertretung des Kindes Sorge getragen werden kann
Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
05.05.1997

Überlange Verfahrensdauer

Das Rechtsstaatsprinzip erfordert auch in Interesse der Rechtssicherheit, dass strittige Rechtsverhältnisse in angemessener Zeit geklärt werden.

Seiten