Sie sind hier

Tiefergehende Information

Zitate von Janusz Korczak

Zitatsammlung von Janusz Korczak.

fuss

"An den erwachsenen Leser:
Ihr sagt: `Der Umgang mit Kindern ermüdet uns.´
Ihr habt recht. `Denn wir müssen zu ihrer Begriffswelt hinuntersteigen.
Hinuntersteigen, uns herabneigen, kleiner machen.´
Ihr irrt Euch.
Nicht das ermüdet uns.
Sondern dass wir zu ihren Gefühlen emporklimmen müssen.
Emporklimmen, uns ausstrecken,
auf die Zehenspitzen stellen, hinlangen,
um nicht zu verletzen."

"Du hast das Recht genauso geachtet zu werden, wie ein Erwachsener,
Du hast das Recht, so zu sein wie du bist.
Du mußt dich nicht verstellen und so sein, wie die Erwachsenen es wollen.
Du hast ein Recht auf den heutigen Tag,
jeder Tag deines Lebens gehört dir, keinem sonst.
Du, Kind, wirst nicht erst Mensch, du bist ein Mensch."

"Junge Menschen haben ihre eigenen Fragen,
ihre eigenen Sorgen, Träume und Freuden,
ihre eigenen jugendlichen Meinungen und ihre eigene junge Poesie.
Oft verbergen sie dies alles vor den Erwachsenen aus Scham,
aus Mangel an Vertrauen und aus Furcht, sich lächerlich zu machen."

"Wir sollten jeden einzelnen Augenblick achten, denn er stirbt und wiederholt sich nicht,
und immer sollten wir ihn ernst nehmen;
wird er verletzt, so bleibt eine offene Wunde zurück,
wird er getötet, so erschreckt er uns als Gespenst böser Erinnerungen."

(J. Korczak, "Das Recht des Kindes auf Achtung")

"Man darf niemals von Unverbesserlichkeit und davon sprechen, daß aus einem Kind nichts wird.
lm Gegenteil, man soll nur von zeitweiligen Unzulänglichkeiten sprechen
und davon, daß schon bald alles weder gut Selen wird,
daß die Schwierigkeiten und Mißverständnisse bald ausgeglichen werden
und daß in Zukunft alles wieder im Lot sein wird."

"Man muß daran glauben, daß das Kind nicht dreckig, sondern nur beschmutzt sein kann."

"Auch das Kind, das ein Vergehen begangen hat, hört nicht auf, ein Kind zu sein."

Letzte Aktualisierung am: 
24.05.2008

Das könnte Sie auch interessieren

Tiefergehende Information

Über das Leben von Janusz Korczak

Janusz Korczak war Arzt, Pädagoge und Kinderbuchautor. Als Leiter des Waisenhauses, das er nach seinen Vorstellungen aufbauen konnte, entwickelte er eine Erziehung, die die Kinder als gleichberechtigte Menschen achtete und ihnen die gleichen Rechte zusprach wie Erwachsenen. Während des ersten Weltkrieges musste er seine Tätigkeit unterbrechen. Als Divisionsarzt wurde er für die russische Armee einberufen.
Tiefergehende Information

Über die Pädagogik von Janusz Korczak

Hinter Korczaks Tun stand eine tiefe Achtung vor dem Kind und seiner Persönlichkeit. Erwachsene sollten Kinder liebend und unvoreingenommen auf ihrem Weg begleiten ohne sie durch ihr Erziehungsverhalten herabzuwürdigen. Seine Schriften sind mit Übertreibungen gespickt, die den Leser/ die Leserin wachrütteln, das "normale" Denken zu hinterfragen.