Sie sind hier

Tiefergehende Information

Wechsel der Zuständigkeit nach § 86.6 SGB VIII auch für ein Kinderhaus?

Zur Frage, 'ob die Verantwortlichen eines sogenannten Kinderhauses Pflegeperson i. S. d. § 86 Abs. 6 SGB VIII sein können mit der Folge des Wechsels der örtlichen Zuständigkeit' hat der Deutsche Verein ein Gutachten erarbeitet.

Auf der Seite des Deutschen Vereins heißt es dazu in der Einführung:

1. Pflegeperson i.S.d. § 86 Abs. 6 SGB VIII ist, wer ein Kind oder einen Jugendlichen über Tag und Nacht in seinen Haushalt aufnimmt (Legaldefinition des § 44 Abs. 1 Satz 1 SGB VIII). Maßgeblich dafür ist, dass das Kind oder der Jugendliche längere Zeit in einer familienähnlich strukturierten Gemeinschaft mit der Pflegeperson zusammenlebt, also in deren privaten Haushalt aufgenommen ist. 2. Ein privater Haushalt liegt vor, wenn die Pflegeperson und das Pflegekind ein gemeinsames Zuhause haben und die Pflegeperson den Haushalt selbst führt oder zumindest mitführt. Entscheidend hierfür sind allein die tatsächlichen Verhältnisse und nicht die rechtliche Einordnung einer Hilfe nach §§ 33 ff. SGB VIII.

Hier können Sie das Gutachten lesen

Letzte Aktualisierung am: 
03.07.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Tiefergehende Information

Das "zuständige" Jugendamt

Die Vollzeitpflege ist ein Angebot der Jugendhilfe im Rahmen der Hilfen zur Erziehung. Wenn diese Hilfe die geeignete Hilfe ist, dann wird sie vom Jugendamt geleistet. Aber welches Jugendamt muss leisten? Hier finden Sie die Antworten.
Tiefergehende Information

Beispiele für Zuständigkeiten und Zuständigkeitswechsel

Es zeigte sich, dass es immer wieder Schwierigkeiten bei Zuständigkeitswechseln der Jugendämter gab. Dies galt besonders dann, wenn das bisher zuständige Jugendamt Leistungen gewährt hatte, die das neue Jugendamt so fachlich nicht nachvollziehen und übernehmen wollte. Die hier genannten Beispiele zeigen die große Macht der Verwaltung und die Hilflosigkeit der Pflegeeltern.
Politik

Änderungsantrag der Regierungskoalition CDU/FDP zum BuKiSchuG im Bereich des Pflegekinderwesens

Der Antrag vom 25.10. nimmt die Änderung des § 86.6 SGB VIII zurück, die 'alte' Regelung soll also gültig bleiben. Die Änderungen des § 37.2 und § 37.2a zur Sicherstellung gemachter Vereinbarungen bleiben erhalten.
Politik

Referentenentwurf zur Änderung des Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) - auch Änderungen im Pflegekinderwesen

Der Referentenentwurf sieht vor, die für das Pflegekinderwesen spezielle Zuständigkeitsregelung - § 86.6 SGB VIII - zu streichen, Vereinbarungen im Rahmen der Hilfeplanregelung zu stärken und Kostenerstattung auch für Amtshilfe zu ermöglichen.