Sie sind hier

Umgang mit Medien / Internet

Für Ihren ersten Kontakt mit diesem Thema

Broschüre

Spiel- und Lernsoftware pädagogisch beurteilt

Die Stadt Köln und das Bundesfamilienministerium haben eine Broschüre zur Bewertung von Spiel- und Lernsoftware herausgegeben.
Broschüre

Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko

Eine Broschüre zum sicheren Surfen von Kindern und Jugendlichen im Internet
Broschüre

Computerspiele-Tipps für Eltern

Flyer mit Tipps für Eltern, ab wann Spiele problematisch für Kinder werden können und wann sie o.k. sind.
Broschüre

Kinder sicher im Netz - gegen Pädosexuelle im Internet

Informationsbroschüre für Eltern und Fachkräfte
Broschüre

SozPad - Soziale Medien für Organisationen und Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe

Der Erfolg sozialer Medien gehört zu den signifikantesten Veränderungen der letzten Jahre. Eine neue Broschüre des Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe bereitet die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen für Fachkräfte und Organisationen auf.
Broschüre

Broschüre: Gegen Verherrlichung von Ess-Störungen im Internet

Bundesfamilienministerium hat eine neue Broschüre für Eltern, Fachkräfte und Provider herausgegeben.
Broschüre

Herausforderung Gewalt - von körperlicher Aggression bis Cybermobbing Erkennen, Vorbeugen, Intervenieren

Die Handreichung für Lehrkräfte und andere pädagogische Fachkräfte ist umfassend überarbeitet worden. Autorin der Neuauflage ist die renommierte Kriminologin Prof. Dr. Britta Bannenberg.
Broschüre

Medienratgeber für Eltern

Das Bundesfamilienministerium hat einen neuen Medienratgeber für Eltern herausgegeben.
Broschüre
von
Henrike Hopp
Broschüre

Neue Broschüren vom Bundesfamilienministerium

Das Bundesfamilienministerium hat die Broschüren "Häusliche Gewalt - Kinder leiden mit ", "Chatten ohne Risiko" und "Jugend stärken - Neue Wege einer zukunftsorientierten Jugendpolitik" herausgegeben.
Broschüre

Im Netz der Neuen Medien - Sicherer Umgang mit Internet, Handy und Computerspielen

Chancen und Risiken bei der Vernetzung von Endgeräten; Jugendschutz in Kommunikationsplattformen; Jugendgefährdende Inhalte im Internet; Persönlichkeitsschutz im schulischen Bereich; Kinder und Jugendliche als Kunden; Computerspiele; Gefahren des Handys; Sicherheit im Datenverkehr.
Broschüre

Spiel- und Lernsoftware/Computerspiele - eine Broschüre für Eltern

Nur mit frühzeitiger Unterstützung und verantwortlicher Begleitung durch die Erwachsenen, können Kinder lernen, mit der Angebotsvielfalt der elektronischen Medien sowie den damit verbundenen Chancen und Problemen, kritisch und selbstschützend umzugehen. Eine Broschüre aus Köln mit Unterstützung des Bundesfamilienministeriums.

Basis-Infos zum Einstieg

Basiswissen

Fernsehen, Computer & Co.

Fernsehen, Video, Radio, CD-Player, Computer und Internet gehören in den meisten Familien wie selbstverständlich zum Alltag dazu. Damit sind die modernen Medien auch im Leben unserer Kinder zu einem festen Bestandteil geworden.
Basiswissen

Adoption - ein Thema in den Medien

Das Thema Adoption erfreut sich in den Medien einer immer grösseren Beliebtheit. Presseberichte stellen je nach aktuellem Geschehen die Adoption in ein positives oder negatives Licht. Fernsehdokumentationen über Paare oder Familien, die ein Kind aus dem Ausland adoptieren, werden auf den verschiedensten Programmen immer wieder ausgestrahlt. Natürlich braucht es dafür Adoptionsbewerber/innen und -familien, die sich von einem Fernsehteam begleiten und filmen lassen.

Verschiedenes

Politik

Bundestag beschließt Reform des Jugendschutzgesetzes

Der Bundestag hat am 5. März 2021 den von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey vorgelegten Rechtsrahmen für einen modernen Kinder- und Jugendmedienschutz und ein gutes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen mit digitalen Medien beschlossen.
Nachricht

GEW: „Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen stärken!“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat mit Blick auf den „Safer Internet Day“ am Dienstag angemahnt, die Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen in der Schule zu stärken. Gleichzeitig müssten der Datenschutz sowie der Kinder- und Jugendschutz verbessert werden. Mit Blick auf die jüngsten Hackerangriffe auf Schulclouds und Videokonferenzsysteme in Schulen in mehreren Bundesländern muss dieser Bereich besonders geschützt werden.
Hinweis

Discord in der Kinder- und Jugendarbeit

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. und die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW erarbeiteten ein Statement zu Chancen, Risiken und Leitlinien zur Nutzung der Plattform Discord, die besonders seit der Corona-Krise genutzt wird. Sie ermöglicht es für Fachkräfte weiterhin mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu bleiben, sich zu versammeln und auszutauschen.
Hinweis

Kinder und Jugendliche im Internet schützen

Anlässlich des Safer Internet Days haben die Kinderschutzzentren den Fachbeitrag "Eltern und Fachkräfte müssen vor allem eins, im Netz aktiv sein, um Kinder und Jugendliche schützen zu können" veröffentlicht. Um zum einen Partizipieren, zum anderen aber auch vor Risiken und Gefahren im Netz geschützt zu werden, sind Kinder und Jugendliche auf die digitalen Fähig- und Fertigkeiten und Kenntnisse von Erwachsenen angewiesen.
Hinweis

Information in leichter Sprache über Jugendmedienschutz

Mit einem Dossier zum Thema „Jugendmedienschutz in Leichter Sprache“ wollen die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz und die Bundesvereinigung Lebenshilfe über die gesetzlichen Regelungen zum Jugendmedienschutz informieren.

Seiten