Sie sind hier

Förderung / (Aus)Bildung

Moses Online Themenheft
Das Pflege/Adoptivkind fühlt, denkt und handelt anders als die Pflege-/Adoptiveltern dies durch ihre leiblichen Kinder gewöhnt sind. Kinder reagieren auf das, was sie im Leben erfahren haben, und Erfahrungen dieser Kinder sind andere Erfahrungen, als die der leiblichen Kinder. Im Themenheft "Alltägliches Leben" erfahren Sie, wie Sie das Verhalten der Kinder verstehen und damit passend umgehen können.

Für Ihren ersten Kontakt mit diesem Thema

Broschüre

Tina sagt NEIN, Tim sagt NEIN

Damit Mädchen und Jungen mit besonderem Förderbedarf besser vor sexualisierter Gewalt geschützt sind, ist eine gezielte Präventionsarbeit dringend erforderlich. Die Broschüre »Tina sagt Nein! – Tim sagt Nein!« erzählt in einfacher Sprache und mit ansprechenden Bildern zwei Geschichten von Tina und Tim.
Broschüre

Bildungsmonitor für die Jugendsozialarbeit

Der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit hat die dritte Ausgabe des Bildungsmonitors herausgegeben. Hierin geht es schwerpunktmäßig um die Chancengerechtigigkeit und Leistungsfährigkeit des Schulsystems, um die Umsetzung der Inklusion und die Entwicklung auf dem Ausbildungsstellenmarkt.
Broschüre

'Junge' Kinder in der stationären Erziehungshilfe

Die Landesjugendämter Rheinland und Westfalen-Lippe haben eine Broschüre zu den Rahmenbedingungen und fachlichen Grundlagen der entsprechenden Angebote herausgegeben.
Broschüre

Ein anderer Blick auf Bildung

DJI-Impulse - Das Bulletin den Deutschen Jugendinstituts 4/2012 beschäftigt sich mit der Frage eines erweiterten Bildungsbegriffen und die unterschätzten Potenziale außerschulischer Bildung.

Verschiedenes

Projekt

"Zentrum für frühkindliche Bildung" an FU Berlin geplant

Die Freie Universität (FU) Berlin und die Robert Bosch Stiftung wollen in Berlin ein "Zentrum für frühkindliche Bildung" gründen.
Alltag mit Kindern

Vorlesen fördert die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Eine repräsentative Studie der Stiftung Lesen ergab, dass Vorlesen die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in vielfältigen Bereichen fördert.
Projekt

Wir geben keinen jungen Menschen auf - Auftakt der Initiative "Jugend stärken"

Auftaktkonferenz der bundesweiten Initiative "JUGEND STÄRKEN" des Bundesfamilienministeriums in Berlin Die Bundesregierung verstärkt ihre Anstrengungen, allen Jugendlichen die gleichen Startchancen im Leben zu ermöglichen.
Geänderte Rechtslage

Erläuterungen zum Inkrafttreten des Kinderförderungsgesetzes

Alfred Oehlmann-Austermann vom Landesjugendamt Westfalen-Lippe (LWL) hat eine umfassende Erläuterung zu den Änderungen und Auswirkungen des KiföG erarbeitet.
Geänderte Rechtslage

Kinderförderungsgesetz (KiföG) ab 16.12.08 in Kraft

Das KiföG ist ist am 15.12. im Bundesgesetzblatt verkündet worden und ist somit ab dem 16.12.2008 gültig.
Geänderte Rechtslage

Das Kinderförderungsgesetz (KiFöG) ist vom Bundesrat verabschiedet worden

Das KiFöG ist sowohl vom Bundestag als auch vom Bundesrat verabschiedet worden und soll somit spätestens zum 1.Jan. 2009 in Kraft treten.
Politik

KiFöG vom Bundestag verabschiedet

Das Kinderförderungsgesetz (KiFöG) wurde am 26.9.08 vom Bundestag nach 2. und 3. Lesung verabschiedet. Der Bundesrat muss diesem Gesetz noch zustimmen.

Fachwissen

Empfehlung

von:

Umsetzung des §16h SGB II - Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Der Deutsche Verein hat zur Umsetzung des §16h SGB II - Förderung schwer zu erreichender junger Menschen - eine Empfehlung herausgegeben.
Arbeitspapier

Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren für Kinder und Jugendliche

Das Bundeskinderschutzgesetz machte eine Aktualisierung der Arbeitshilfe „Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren im Rahmen der Betriebserlaubniserteilung für Einrichtungen der Erziehungshilfe“ durch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter erforderlich.
Gerichtsbeschluss erklärt

Urteil zum erweiterten pädagogischen Förderbedarf - erhöhtem Erziehungsbedarf

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat sich mit den Voraussetzungen des erweiterten pädagogischen Förderbedarfs in einem Urteil beschäftigt.
Forschungsbericht

Nachholbedarf bei Lesekompetenz – mehr Geld für Bildung, Jugend und Kreativität

Studie der EU-Bildungskomissioin zeigt: Von den 15jährigen Deutschen kann fast jeder Fünfte, nämlich 18,5 Prozent, schlecht lesen. Europaweit sind es sogar 20 Prozent.
Forschungsbericht

Lernprogramme für Kleinkinder fallen bei Forschern durch

Lernprogramme bewirken oft das Gegenteil von dem, was sie eigentlich bezwecken: Droht eine Erziehung zum passiven Konsumenten?
Fachbuch
von
Lars Becker, Anna Drenig, Bea Schild, Dietmar Drenig, Elfriede Fischer, Wolfgang Hagleitner

Rechtliche Regelungen

Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
06.05.2013

Erweiterter pädagogischer Förderbedarf - erhöhter Erziehungsbedarf

Eine besondere Entwicklungsbeeinträchtigung im Sinne des § 33 Satz 2 SGB VIII ist anzunehmen, wenn die Vollzeitpflege besondere Anforderungen an die Erziehungsperson stellt und darüber hinaus die Erziehung des Kindes erheblich erschwerende Beeinträchtigungen vorliegen.
Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
05.09.2006

Verbleibensanordnung

Die Beschwerde der Mutter gegen den Erlass der Verbleibensanordnung des Familiengerichtes Olpe wird zurück gewiesen.
Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
24.03.1999

Erziehungsfähigkeit von Pflegeeltern

Die Zugehörigkeit von Pflegeeltern zur Sekte der Zeugen Jehovas lässt nicht zwingend darauf schließen, dass sie erziehungsunfähig sind.