Sie sind hier

Bindung / Beziehung

Fachwissen

Fachbuch
von
Celina Rodriquez Drescher, Margarete Mitscherlich
Fachbuch
von
John Bowlby

Bindung als sichere Basis

Grundlagen und Anwendung der Bindungstheorie

Fachbuch
von
Kathrin Barbara Zatti, Franziska Frohofer

Vanessa

Pflegekinder in der Schweiz

Fachbuch
von
Katja Nowaki, Silke Remiorz

Bindung bei Pflegekindern

Bedeutung, Entwicklung und Förderung

Fachbuch
von
Gottfried Spangler, Peter Zimmermann
Fachbuch
von
Peter Zimmermann, Gottfried Spangler

Feinfühlige Herausforderung

Bindung in Familie, Kita, Kinderheim und Jugendhilfe

Fachbuch
von
Karl Heinz Brisch

Säuglings- und Kleinkindalter

Hyperaktive, aggressive, verhaltensauffällige Patienten, unter Trennungsangst, Aufmerksamkeitsstörung und Panikattacken Leidende: vieles, was Therapeuten an Störungen sehen, hat in der frühen Kindheit begonnen.
Fachbuch
von
Karl Westhoff, Marie-Luise Kluck
Fachbuch
von
Theodor Hellbrügge, Karl-Heinz Brisch
Fachbuch
von
Karl-Heinz Brisch

Bindungsstörungen

von der Bindungstheorie zur Therapie

Fachbuch
von
John Bowlby, Jeremy Holmes
Fachbuch
von
Karin Grossmann, Klaus E. Grossmann, Karl-Heinz Brisch, Lotte Köhler

Bindung und seelische Entwicklungswege

Grundlagen, Prävention und klinische Praxis

Rechtliche Regelungen

Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
21.08.2008

Zurückhaltender Gebrauch von Besuchsrechten von Bezugspersonen i.S. des § 1685.1 BGB

In Fällen der Unterbringung eines jungen Kindes in Vollzeitpflege hat sich die Umgangsregelung zumindest für einen längeren Zeitraum dem Ziel unterzuordnen, dass das Kind, das bisher tragfähige Bindungen zu seinen Eltern nicht hat entwickeln können, gefestigte Bindungen in seiner neuen Umgebung aufbbauen kann.
Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
22.08.2000

Trennung des Kindes von der Pflegefamilie

Bei einer Entscheidung nach §§ 1666, 166a BGB ist die Tragweite einer Trennung des Kindes von seiner Pflegefamilie - unter Berücksichtigung der Intensität entstandener Bindungen - einzubeziehen und die Erziehungsfähigkeit der leiblichen Eltern auch im Hinblick auf ihre Eignung zu berücksichtigen, die negativen Folgen einer eventuellen Traumatisierung des Kindes gering zu halten

Seiten