Sie sind hier

01.08.2011
Teilnehmer gesucht
bis zum: 
Sonntag, 1. Januar 2017

Weiterhin Pflegeeltern und Pflegekinder für Fragebogenaktion der Uni Siegen gesucht

Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Aufwachsen in Pflegefamilien“ der Universität Siegen werden weiterhin Pflegeeltern und Pflegekinder gesucht, die an einer Online Befragung zum Thema „Die Lebensqualität von Pflegekindern in Deutschland und mögliche Einflussfaktoren“ teilnehmen wollen.

„Bisher haben ungefähr 140 Pflegeltern und Pflegekinder teilgenommen, aber für die Aussagekraft der Daten wäre es wünschenswert, wenn noch mehr Personen an der Befragung teilnehmen.“ meint Dipl.-Psych. Stefan Wiesch, der das Projekt leitet.

Hier gelangen Sie zum Online-Fragebogen für Pflegeeltern und ihre Pflegekinder

Fragen zur Umfrage oder Anmerkungen können per Mail an pflegekindersiegen@gmx.de gerichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Moses Online Themenheft
Kinder, die in Pflegefamilien aufwachsen, haben viele schwierige Erfahrungen hinter sich wie beispielsweise das Erleben von Misshandlung oder Vernachlässigung. Diese Erlebnisse werden von jedem Kind individuell verarbeitet, führen bei den Heranwachsenden jedoch häufig zu Traumatisierungen. Mit diesem Heft wollen wir aufzeigen, warum ein Kind ein Pflegekind wird. Wie der Weg von dem Gedanken, ein Kind aufzunehmen, hin zum Leben mit einem Pflegekind sein kann. Was sich für die Familie verändern wird, wenn ein Pflegekind kommt und welche Voraussetzungen und Bedingungen es gibt, wenn das Kind in der Pflegefamilie lebt. Dieses Themenheft ist Ihre perfekte Einführung in das Thema Pflegekinder.
Moses Online Themenheft
Das Pflege/Adoptivkind fühlt, denkt und handelt anders als die Pflege-/Adoptiveltern dies durch ihre leiblichen Kinder gewöhnt sind. Kinder reagieren auf das, was sie im Leben erfahren haben, und Erfahrungen dieser Kinder sind andere Erfahrungen, als die der leiblichen Kinder. Im Themenheft "Alltägliches Leben" erfahren Sie, wie Sie das Verhalten der Kinder verstehen und damit passend umgehen können.