Sie sind hier

Vormund / Vormundschaft

Rechtliche Regelungen

Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
09.11.2006

Hinterbliebenrente nach dem OEG

Hinterbliebenenrente nach dem OEG wird als Einkommen für das BSHG angerechnet.
Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
18.12.2008

Schutz der Familie verlangt Vorrangstellung von geeigneten Verwandten

Die vorzugsweise Berücksichtigung von Familienangehörigen und Verwandten des Kindes ist nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts verfassungsrechtlich geboten, sofern keine Interessenkollision besteht oder der Zweck der Fürsorgemaßnahme aus anderen Gründen die Bestellung eines Dritten verlangt (vgl.BVerfGE 33, 236 <238 f.> ). Sind diese Verwandten zur Führung der Vormundschaft geeignet im Sinne von § 1779 Abs. 2 BGB, so dürfen sie nicht etwa deswegen übergangen werden, weil ein außenstehender Dritter noch besser dazu geeignet wäre, beispielsweise im Hinblick auf eine optimale geistige Förderung des Kindes.

Sonstiges

Aktuelles zur Institution

über:

Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft e.V.

Nach vielen Jahren informeller Netzwerkarbeit wurde am 8. Okt. 2019 der interdisziplinäre Verein "Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft e.V." gegründet. Ziel des Vereins ist die Förderung einer starken Vormundschaft für Kinder und Jugendliche, welche die Interessen und das Wohl der jungen Menschen nachdrücklich vertritt.

Seiten