Sie sind hier

13.09.2022
Positionspapier

Empfehlungen zur Adoptionsvermittlung aktualisiert

Im Auftrag der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter BAG wurde Mitte 2022 die Empfehlungen zur Adoptionsvermittlung überarbeitet. Diese Empfehlungen sind als eine echte Praxishilfe konzipiert und sollen die die Fachkräfte bei ihrer Arbeit konstruktiv unterstützen. In allen zentralen Fragen beziehen die Empfehlungen Position und vertreten fachliche Haltungen.

Themen:

Die Empfehlungen richten sich vor allem an Adoptionsvermittlungsstellen und Familiengerichte. Sie berücksichtigt die gesetzlichen Veränderungen in der Adoptionspraxis, die durch das, am 01.04.2021 in Kraft getretene, "Gesetz zur Verbesserung der Hilfen für Familien bei Adoption (Adoptionshilfe-Gesetz)" entstanden sind.

Das Adoptionshilfegesetz beinhaltet umfangreiche Änderungen insbesondere im Adoptionsvermittlungsgesetz (AdVermiG), im Adoptionswirkungsgesetz (AdWirkG) sowie im Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG). Dabei hat sich der Bundesgesetzgeber von den Motiven bessere Beratung für alle Beteiligten, offener Umgang mit Adoptionen, Stärkung der Vermittlungsstrukturen sowie Eindämmung unbegleiteter Auslandsadoptionen leiten lassen. Auch viele Ideen und Forderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter zur Weiterentwicklung des Adoptionsrechts wurden in diesem Vorhaben aufgegriffen.

Die Empfehlungen wurden um die gesetzlichen Veränderungen sowie den damit verbundenen neuen Aufgaben der Adoptionsvermittlungsstellen ergänzt und geben wichtige Hinweise für deren Umsetzung in die Praxis.

Der erweiterte Anhang enthält hilfreiche Musterformulare und Orientierungshilfen für die Aufgabenwahrnehmung in der Adoptionsvermittlung.

Sie können diese Empfehlungen auf dem u.a. Link im Internet herunterladen oder beim LWL Shop erwerben.

Aus der Webseite des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe LWL