Sie sind hier

Anzeige

Kinder- und Jugendhilfe tibb

Vermittlung von Kindern in Pflegefamilien
tibb konzentriert sich auf professionelle Pflegefamilien nach § 33,2 SGB VIII. Wir bieten den Kindern, die für ihre Entwicklung eine neue Familie brauchen, mehr als nur diesen Lebensort an. Jede Familie ist vernetzt in ihrem sozialen Umfeld und mit anderen tibb Familien.
„Ich habe Euch gerade noch gefehlt...!“

 

001

Sind Sie bereit, Kindern oder Jugendlichen ein sicheres Zuhause zu geben?
Wir suchen Pflegefamilien und Erziehungsstellen.
Sind Sie bereit, sich einer solchen Herausforderung zu stellen?
Wir begleiten, unterstützen und beraten Sie gerne dabei!

 

Es gibt nach wie vor eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen, die als Alternative zu einer langfristigen stationären Heimunterbringung angemessener in einer professionellen Pflegefamilie (Erziehungsstelle) betreut werden könnten–wenn es mehr Einzelpersonen oder Familien gäbe, die sich dieser Herausforderung stellen würden.

 

So geht’s

tibb als privater Träger der Jugendhilfe vermittelt u.a. Kinder und Jugendliche in professionelle Pflegefamilien und berät diese Familien. Wir prüfen zusammen mit interessierten Familien deren Eignung und bereiten sie auf ihre Aufgabe vor. Jugendämter, die ein Kind unterbringen müssen, fragen bei uns nach einer passenden Familie und vermitteln ggf. mit uns gemeinsam ein Kind dorthin.

 

Unser Angebot:

·       Intensive Begleitung der Kinder und potentiellen Pflegefamilien in der Phase der Anbahnung und Aufnahme

·       Vermittlung zwischen abgebender und aufnehmender Familien

·       Regelmäßige Beratungsgespräche in der Familien

·       ggf. Begleitung von Besuchskontakten

·       Telefonbereitschaft außerhalb der Bürozeiten

·       Vermittlung von Fachdiensten (Therapeuten, Ärzten, usw.)

·       Beratung und Begleitung bei Behörden-, Schul- und Ämtergängen

·       regelmäßig stattfindende Seminare, Fort- und Weiterbildungen im Rahmen der Pflegeelternakademie

·       regionale Familienaktivitäten

 

Sie lieben's bunt?

Wir arbeiten ausschließlich mit Pflegefamilien zusammen, die wir als besonders pädagogisch geeignet sehen. Dazu gehört u.a.:

·       eine formale pädagogische Qualifikation mindestens eines Elternteils (z.B. Erzieher/Erzieherin, Heilpädagoge/Heilpädagogin, Sozialpädagoge/Sozialpädagogin, Lehrer/Lehrerin o.ä.)

·       Erfahrung als Pflegeeltern

·       erworbene Kompetenzen, die Sie für die Aufgabe qualifizieren (z.B. durch unsere Kurse der Pflegeelternakademie)

·       Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit, auch mit schwierigen Kindern und Jugendlichen

 

Wir setzen die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie der jungen Menschen voraus.

 

Weiterhin sind gute Voraussetzungen für ein solches Pflegeverhältnis:

·       Bereitschaft zur kritischen Reflexion des eigenen Erziehungsgedankens und der eigenben Pädagogik

·       hohe physische und psychische Belastbarkeit

·       stabile Familienverhältnisse

·       Toleranz und Akzeptanz von Andersartigkeit

·       hohe Frustrationstoleranz

 

Dies ist unsere Grundlage für die Anerkennung von Pflegefamilien. Wir akzeptieren nicht nur traditionelle Familien, sondern auch moderne Formen des familiären Zusammenlebens. Bei uns kommt es auf die Menschen an.

 

Wir suchen Familien für Mädchen und Jungen jeden Alters!
Bei der Aufnahme eines Kindes erhalten Sie ein angemessenes Erziehungs- und Unterhaltsgeld

Kinder- und Jugendhilfe tibb
Telefon
05451-89408-0
Geschäftsstelle Hessen
Telefon
06421-1668663