Sie sind hier

26.06.2023
Hinweis

Kummer mit den Zeugnissen? Reden hilft

'Nummer gegen Kummer' hat in einer Presseveröffentlichen auf ihr Beratungsangebot für junge Menschen und Eltern zu Fragen der Zeugnisse und weiteren Schulthemen hingewiesen.

Themen:

  • Bei Sorgen rund ums Zeugnis können sich Kinder, Jugendliche und Eltern an die Beratungsangebote von „Nummer gegen Kummer“ wenden 
  • Die SCHULBOX der „Nummer gegen Kummer“ unterstützt Lehr- und andere Fachkräfte

Die Jahreszeugnisse stehen vor der Tür und damit auch viele Fragen und Sorgen rund um das Thema Schule. An den Beratungsangeboten der „Nummer gegen Kummer“ finden Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern ein offenes Ohr für ihre Fragen und Ängste zu schulischen Themen. Egal, ob es um schlechte Noten, die Versetzung, Überforderung oder die Frage geht, wie man mit den Eltern am besten über das Zeugnis sprechen kann. Gerade rund um die Zeugnisvergabe ist der Redebedarf hoch.

Die Beratenden nehmen sich Zeit und hören zu.

Jugendliche thematisieren häufig Überforderung und Leistungsdruck

Mit dem Kinder- und Jugendtelefon und der Online-Beratung bietet „Nummer gegen Kummer“ Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich telefonisch oder via Mail bzw. Chat beraten zu lassen. In 2022 drehten sich am Kinder- und Jugendtelefon fast 13% der Beratungsgespräche (ca. 12.000) und über 15% in der Online-Beratung (ca. 1.800) um das Thema Schule und Beruf. Innerhalb des Themenkomplex Schule und Beruf ging es in 10% der Beratungen um das Zeugnis oder die Schulnoten. Meldeten sich Kinder- und Jugendliche in der Online-Beratung zu dem Thema Schule und Beruf, dann waren davon ein Drittel von Überforderung oder Leistungsdruck betroffen.

Darüber reden hilft

„Über seine Sorgen und Ängste zu reden kann ein erster Schritt sein, um sich zu entlasten und eröffnet im besten Fall neue Perspektiven. Unsere Beratenden hören zu und entwickeln zusammen mit den Anrufenden Ideen zum Umgang mit der eigenen Situation“. sagt Rainer Schütz, Geschäftsführer von Nummer gegen Kummer e.V. Ziel der Beratung ist es, an die Ressourcen von jungen Heranwachsenden anzuknüpfen und ihre eigenen Fähigkeiten zu aktivieren.

Jedes Kind soll die „Nummer gegen Kummer“ kennen

Damit noch mehr Schüler*innen und Eltern von den kostenlosen Beratungsmöglichkeiten der „Nummer gegen Kummer“ erfahren und den Umgang mit eigenen Probleme oder Sorgen erlernen, können Fachkräfte seit kurzem die SCHULBOX der „Nummer gegen Kummer“ bestellen. Enthalten sind unter anderem Arbeits- und Informationsmaterialien rund um das Thema.

Pressemitteilung vom 20. Juni 2023

Das könnte Sie auch interessieren