Sie sind hier

04.01.2022
Hinweis

Die große Vormundschaftsrechtsreform

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft hat in Zusammenarbeit mit dem DIJuF einen 'Materialienband für die Praxis' zur neuen Rechtsreform im Vormundschafts- und Betreuungsrecht vorgelegt. Dieser Materialienband thematisiert die Änderungen, die das „Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts“ (VBRG), beschlossen am 4. Mai 2021, mit sich bringt. Das Gesetz wird am 1.1.2023 in Kraft treten.
Aus dem Vorwort des Materialbandes:

Die vorliegende Broschüre zur Reform enthält im ersten Teil einen Überblick über die Änderungen durch die Reform sowie einen Gastbeitrag aus Magdeburg, in dem die Vormundschaftsreform gemeinsam mit der SGB VIIIReform betrachtet wird.

Im zweiten Teil finden sich Hinweise für die Praxis zu verschiedenen Kernthemen der Reform: zu den neuen Kinderrechten, der Förderung der ehrenamtlichen Vormundschaft und der Kooperation mit Erziehungspersonen. Besondere Schwierigkeiten macht die Auslegung des § 55 Abs. 5 SGB VIII n.F., dessen rigide Trennung der Aufgaben der Vormundschaft und Pflegschaft von den übrigen Aufgaben des Jugendamts der Systematik des SGB VIII und den Notwendigkeiten der Organisation im Jugendamt nicht gerecht wird. Zu dieser Vorschrift sind daher zwei verschiedene Auslegungen in der Broschüre enthalten.

Der dritte Teil enthält den Nachdruck zentraler Aufsätze aus dem JAmt, der Zeitschrift des DIJuF, die die Änderungen skizzieren, die zum einen auf die Vereine, zum zweiten auf die Jugendämter zukommen und die zum dritten die Kooperation mit dem Familiengericht betreffen. Der vierte Teil schließlich enthält zwei umfangreiche und gut nachvollziehbare Synopsen: eine des Bundesforums zu den Änderungen im BGB und eine des DIJuF zu den Neuerungen im SGB VIII durch die Vormundschaftsrechtsreform.

Der Band kann auf der Webseite des Bundesforums kostenfrei heruntergeladen werden und ebenso als gedrucktes Exemplar für 10 € bestellt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Fachgespräch im Deutschen Bundestag zum Vormundschaftsrecht

Am 17.04.2023 von 14 Uhr bis 16.00 Uhr wird das Fachgespräch im Familienausschuss des Bundestags mit dem Titel „Kinder unter Vormundschaft: Baustellen und Weiterentwicklungsbedarf der Vormundschaftsrechtsreform im BGB und SGB VIII“ live auf Kanal 4 des Bundestags übertragen.
Politik

Kinderrechtsbasierte Vormundschaft ermöglichen!

Reformbedarf im SGB VIII und Sicherung der Infrastruktur

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft hat Hinweise zum Reformbedarf im SGB VIII veröffentlicht. Vor dem Hintergrund der am 01.01.2023 in Kraft getretenen Vormundschaftsrechtsreform, zielen die Hinweise auf Probleme ab, welche die Reform bislang offen ließ. Es geht dabei vor allem um das SGB VIII, für das zurzeit ein Reformprozess mit dem Ziel einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe im Gange ist.
Nachricht

Unbekannte Vormundschaft - Statistikmängel und Forschungsbedarfe

Eine Studie des "Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft" und der IGFH - durchgeführt von ISA-Institut für Soziale Arbeit. Die Studie beginnt mit dem Satz "Über kein anderes Feld der Kinder- und Jugendhilfe ist womöglich so wenig bekannt, wie über das Handlungsfeld der Vormundschaft und Pflegschaft". Um dies zu ändern beschreibt die Studie die Ist-Situation der Vormundschaft und Pflegschaft, die Mängel in der Statistik und Ideen für die zukünftige Entwicklung in Forschung und Praxis.
Hinweis

Internetforum zur Vormundschaft in der Jugendhilfe

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft hat ein Internetforum für die Praxis eröffnet. Dort können sich Fachkräfte der Vormundschaft, ehrenamtliche Vormund*innen, aber auch Fachkräfte aus Einrichtungen und den Sozialen Diensten, (Pflege-)Eltern und junge Menschen austauschen.
Politik

Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts

Das DIJuF und das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft haben jeweils in ihren Synopsen alte und neue Regelungen bzw. Vorschläge des Gesetzentwurfs für das Vormundschafts- und Betreuungsrechts gegenüber gestellt. Das DIJuF bezieht sich auf die Änderungen im SGB VIII und das Bundesforum Vormundschaften und Pflegeschaften auf die Änderungen im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).