Sie sind hier

16.11.2011
Forschungsbericht

Die psychische Belastung bei Pflegekindern: Vorhersage ihrer posttraumatischen Symptomatik..

Die psychische Belastung bei Pflegekinder: Vorhersage ihrer posttraumatischen Symptomatik und Adaption eines neuen Instruments zur Erfassung ihrer allgemeinen psychischen Belastung Dissertationsarbeit von Eva-Maria G. Groh an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Dissertation von Eva-Maria G. Groh

Es wurden 74 fremduntergebrachte Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren sowie deren Pflegeeltern befragt. Es wurden unter anderem Informationen zu folgenden Punkten gesammelt: Grund der Fremdunterbringung, traumatische Vorkommnisse in der Herkunftsfamilie, vergangene und aktuelle Befindlichkeit und Belastung des Pflegekindes, grundsätzliches Vorkommen und Ausmaß der Symptome einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS).

Die psychische Belastung von Pflegekinder: Vorhersage ihrer posttraumatischen Symptomatik und Adaption eines neuen Instruments zur Erfassung ihrer allgemeinen psychischen Belastung
Dissertationsarbeit von Eva-Maria G. Groh
_Auszug aus der Inhaltsangabe der Arbeit

  • Theoretischer Hintergrund, aktuelle Forschung
  • Trauma und PTBS bei Kindern und Jugendlichen
  • Methode
  • Ergebnisse

3.1 Vorhersage der posttraumatischen Belastung

  • Diskussion

4.1 Vorhersage der PTBS bei Pflegekindern (zu Forschungsaspekt 1)
4.2 Adaption der ACC (zu Forschungsaspekt 2)
4.3 Diskussion von Methode und Einschränkungen der Studie

  • Zusammenfassung
  • Literatur
  • Anhang

Sie können die Doktorarbeit hier einsehen

Das könnte Sie auch interessieren

Moses Online Themenheft
Kinder, die in Pflegefamilien, Erziehungsstellen, Wohngruppen und hin und wieder auch Adoptivfamilien aufwachsen, haben viele schwierige Erfahrungen hinter sich wie beispielsweise das Erleben von Misshandlung oder Vernachlässigung. Diese Erlebnisse werden von jedem Kind individuell verarbeitet, führen bei den Heranwachsenden jedoch häufig zu Traumatisierungen.