Sie sind hier

20.10.2015

Unterstützung am Übergang Schule – Beruf

Empfehlungen des Deutschen Vereins für eine gelingende Zusammenarbeit an den Schnittstellen der Rechtskreise SGB II, SGB III und SGB VIII.

Die Empfehlungen (DV 31/14) wurden von der Arbeitsgruppe „Schnittstellen SGB II, III, VIII“ erarbeitet, im Fachausschuss „Jugend und Familie“ sowie im Fachausschuss „Sozialpolitik, soziale Sicherung, Sozialhilfe“ beraten und am 23. September 2015 vom Präsidium des Deutschen Vereins verabschiedet.

Inhalt der Empfehlungen

1. Ausgangslage und Zielsetzung

2. Rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit
2.1 Im Fokus: drei Rechtskreise
2.2 Gemeinsame Verantwortung
2.3 Gesetzliche Grundlagen der Zusammenarbeit
2.4 Weitere Netzwerk- und Kooperationspartner – insbesondere Schulen

3. Kooperationsschnittstellen
3.1 Schnittstelle „Zuständigkeitswechsel“
3.2 Schnittstelle „Informationen“
3.3 Schnittstelle „Individuelle Förderplanung“
3.4 Schnittstelle „Planung von Angeboten und Maßnahmen“

4. Gelingensbedingungen zum Auf- und Ausbau von Kooperationen
4.1 Initiative zur Zusammenarbeit ergreifen
4.2 Notwendige Vorüberlegungen für die Kooperation
4.3 Kooperationspartner kennenlernen und Kommunikationsstrukturen schaffen
4.4 Gemeinsame Ziele und Inhalte der Kooperation identifizieren
4.5 Verantwortlichkeiten und Arbeitsform bestimmen
4.6 Produktiver Umgang mit divergierenden Sichtweisen
4.7 Junge Menschen an der Gestaltung des Übergangs beteiligen
4.8 Mehrwert der Kooperation herausstellen
4.9 Dokumentation und Erfolgskontrolle
4.10 Unterstützung der kommunalen Verwaltungsleitung gewinnen

Hier können Sie die Empfehlungen einsehen