Sie sind hier

06.10.2013
Bericht zur Veranstaltung

Erste Ergebnisse des Deutschen Familiengerichtstages 2013

Als erstes Ergebnis der intensiven Arbeit und Diskussionen können die Verantstalter die von den 24 Arbeitskreisen erarbeiteten Thesen zur Verfügung stellen.

Folgende Arbeitskreise fanden statt - alle haben ca. 1 1/2seitige Grundthesen erarbeitet, die nun veröffentlicht wurden:

Die Arbeitskreisergebnisse im Einzelnen:

  • Mehr ist Weniger - Realitätsbezug beim Unterhalt

Dr. Thomas Meysen, DIJuF e.V. Heidelberg

  • Leistungsfähigkeit & Selbstbehalt

Prof. Dr. Volker Lipp, Göttingen

  • Ist unser Unterhaltsrecht noch zeitgemäß?

RiOLG Mathias Denkhaus, Düsseldorf

  • Intern. Unterhaltsrecht - materiell, Verfahren, Vollstreckung

RA’in Dr. Kerstin Niethammer-Jürgens, Potsdam

  • Auskunftsansprüche beim Zugewinn

VRiOLG a.D. Dr. Rainer Hoppenz, Karlsruhe

  • Ansprüche von Schwiegereltern - Theorie und Praxis

RiAG Andreas Frank, Bremen

  • Umgang zwischen Wochenend- und Wechselmodell

Prof. Dr. Hildegund Sünderhauf-Kravets, Nürnberg

  • Reformbedarf beim reformierten Versorgungsausgleich

W.aufs. Ri'inAG Margarethe Bergmann, Köln

  • Rechtliche, soziale und leibliche Eltern

Prof. Dr. Tobias Helms, Marburg
Dipl. Psych. Dr. Dr. (Uni. Prag) Josef Salzgeber, München

  • Die Vollstreckbarkeit familienrechtlicher Regelungen

RA Dr. Mathias Grandel, Augsburg

  • Kinder zwischen Umgangs- / Ergänzungspfleger und Beistand

Dipl. Psych. Dr. Manuela Stötzel, Berlin

  • Kinder in nichtehelichen Lebensgemeinschaften

Dr. Jens M. Scherpe, Cambridge

  • § 1578 b BGB und kein Ende

Direktorin des AG Birgit Niepmann, Siegburg

  • Harmonisierung von Sozial-, Steuer- & Unterhaltsrecht

VRiOLG Heinrich Schürmann, Oldenburg

  • Unterhalt beim Wechselmodell

RiOLG Dr. Christian Seiler, München

  • Betreuungsunterhalt - Anspruch und Wirklichkeit

RA’in und Notarin Ingeborg Rakete-Dombek, Berlin

  • Ist die Kernbereichslehre noch zeitgemäß?

Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb, Köln

  • Vereinfachung des vereinfachten Unterhaltsverfahrens

VRi‘inOLG Gretel Diehl, Frankfurt am Main

  • Betriebliche Altersversorgung im Versorgungsausgleich

RiOLG Michael Triebs, Augsburg
Dipl. Vw. Arndt Voucko-Glockner, Karlsruhe

  • Umgang und Umgangsverweigerung

Dipl. Psych. Dr. Jörg Fichtner, München

  • Tatsächliche und rechtliche Situationen von Pflegefamilien

Diana Eschelbach, München
Prof. Dr. Klaus Wolf, Siegen

  • Inobhutnahme und Sorgerechtsentzug

Ri’inAG Dr. Alexandra Altrogge, Hamburg
Anselm Brößkamp, Kreisjugendamt Plön

  • Internationale Sorgerechtskonflikte

RiOLG Mallory Völker, Saarbrücken
RA Wolfgang Vomberg, Frankfurt am Main

  • Reformbedarf bei Vormundschaft und Betreuung

Prof. Dr. Barbara Veit, Göttingen

HIER kommen Sie auf die Webside des Deutschen Familiengerichtstag e.V.
Wenn Sie auf der Eingangseite sind klicken Sie oben auf der Webseite unter : 'Familiengerichtstage' dann auf '20 DFGT 2013'

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlung

von:

Empfehlungen des Deutschen Familiengerichtstages

Der Vorstand des Deutschen Familiengerichtstages e.V. hat Empfehlungen als Ergebnis des 20. Deutschen Familiengerichtstages veröffentlicht - u.a. auch Empfehlungen zur Arbeit und zur Vormundschaft von Pflegeeltern.