Sie sind hier

04.06.2019
Arbeitspapier

Pflegekinder und Adoptivkinder in der Schule

Eine Handreichung für Lehrkräfte

PFAD Bundesverband e.V. hat ein Handout für Lehrerinnen und Lehrer erarbeitet, basierend auf dem Buch: „Pflegekinder und Adoptivkinder in der Schule - Hinweise zum Umgang mit Schulschwierigkeiten von Kindern in schwieriger familiärer Lage".Hrsg.: Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München und PFAD FÜR KINDER Bayern e.V

Selbst erfahrene Lehrkräfte können bei manchen Kindern auf Schwierigkeiten stoßen, für die eine sofortige Lösung nicht auf der Hand liegt. Möglicherweise könnte der Hintergrund in einer besonderen Familienkonstellation liegen, wie es bei Pflege- und Adoptivkindern der Fall ist. Diese Kinder bringen häufig besondere Belastungen und eine schmerzhafte Geschichte mit sich. Viele von ihnen haben in ihren Herkunftsfamilien traumatisierende oder existenzbedrohende Erfahrungen gemacht. Gegebenenfalls waren sie Misshandlungen und Vernachlässigung ausgesetzt, haben wenig Zuwendung erhalten oder schmerzhafte Trennungen ertragen. All diese Erfahrungen haben diese Kinder nachhaltig erschüttert, daher brauchen sie besonderen Schutz und professionelle Hilfe für ihren weiteren Lebensweg. Dieses Handout soll dazu dienen, die erheblichen Belastungen von Pflege- und Adoptivkindern zu beleuchten und Lösungsansätze für auftretende Probleme bereithalten. Sie als LehrerInnen und ErzieherInnen können dazu beitragen diese Kinder in der Schule gut zu begleiten und bestmöglich zu unterstützen. Um einen Einblick in die Welt von Pflege- und Adoptivkindern zu geben, wurden die wichtigsten Faktoren in diesem Handout zusammengefasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Moses Online Themenheft
Ratgeber Schule - 80 Seiten vollgepackt mit Infos über Rechtliches, Pflegeeltern und Schule, Schulsozialarbeit, Hilfen für das Kind in der Schule, Integrationshelfer, Inklusion, Schulverweigerung, Schulstress, Mobbing, Strategien bei Lernschwierigkeiten, Pflegekinder in der Schule, Sonderschule als Hilfe, Hilfen auf dem Weg in die Volljährigkeit - und vielen Internetlinks.