Sie sind hier

29.01.2024
Arbeitspapier

AFET-Impulspapiere

AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. hat bisher 27 Impulspapiere veröffentlicht. Diese Impulspapiere hat AFET nun in einen kostenlosen Online-Reader zusammengefasst.

Aus der Einleitung des Readers:

Impulspapiere des AFET

Zur Unterstützung der Umsetzung des KJSG wurde nach Inkrafttreten des Gesetzes zudem eine Veröffentlichungsreihe aufgelegt, die sogenannten AFET-Impulspapiere. Eine Vielzahl von Themen wurde durch eine Vielzahl von Autor*innen mit einer großen Anzahl an Impulspapieren von Mitte 2021 bis Ende 2023 veröffentlicht und der Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

AFET-IMPULSPAPIERREIHE: EIN GROSSER ERFOLG! •

Es gab innerhalb von 1,5 Jahren 27 Impulspapiere, die an alle AFET-Mitglieder und Bezieher*innen des regulären AFET-Newsletters versendet wurden. Hinzu kamen etliche hundert Neuanmeldungen für den Newsletter zum KJSG. Bis zum Schluss der Reihe waren noch steigende Anmeldezahlen zu verzeichnen. Das bestätigt ein großes Interesse der Praxis an dem KJSG - Prozess.

• Die Impulspapiere fanden zudem Verbreitung in einer Vielzahl von Newslettern und Zeitschriften anderer Verbände. • Die Rückmeldungen zu diesem Angebot und zu einzelnen Impulspapieren waren sehr positiv.

AFET-IMPULSPAPIERREIHE ENDET MIT DER VERÖFFENTLICHUNG ALLER BEITRÄGE IN EINEM DIGITALEN READER

• Zum Abschluss der Reihe haben wir für Sie die Impulse in einem Reader digital zusammengestellt. Der Reader steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Somit können Sie die Impulspapiere nach Stichworten durchsuchen und für Ihren Arbeitsalltag, Tagungen oder Fortbildungen verwenden.

• Die vielfältigen Veränderungen durch das KJSG wurden in Ihrer Breite aufgegriffen und diskutiert.

• Es finden sich auf über 200 DIN-A4-Seiten (!) Gedanken, Anregungen, Kritik, Modelle, Handlungsansätze von kompetenten Autorinnen und Autoren aus der Fachszene.

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitspapier

von:

Schulsozialarbeit - mit dem KJSG auf Erfolgskurs?

Impul!se-Papier 6/2023 des AFET-Bundesverbandes. Schulsozialarbeit ist ein stark wachsendes Handlungsfeld der Kinder- und Jugendhilfe. Mit der Hinzufügung des §13a SGB VIII - Schulsozialarbeit - durch das KJSG wurde dieser Bereich der sozialpädagogischen Arbeit verdeutlicht und rechtlich gefasst.
Arbeitspapier

von:

Grundrechte von Kindern und Jugendlichen - Auftrag und Herausforderung für Fachpolitik und Praxis durch das KJSG

Das neunte Papier im Zyklus der IMPUL!SE der AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. Das Papier setzt sich mit der Frage der Grundrechte im Alltag der Kinder- und Jugendhilfe auseinander und beschreibt, welche Aufgaben jetzt nach den Gesetzesänderungen anstehen.
Positionspapier

Stellungnahme zur Abschaffung der Kostenheranziehung junger Menschen

Ein Zusammenschluss von Erziehungsfachverbänden in der Erziehungshilfe hat eine Stellungnahme zum Referentenentwurf der Regierung erarbeitet. Dieser Referententwurf sieht die Streichung der Kostenheranziehung junger Menschen in der Jugendhilfe zum 1. Jan. 2023 vor.
Arbeitspapier

von:

Das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz in der Praxis - die Perspektive der Landesjugendämter

AFET hat sein achtes IMPUL!SE-Papier veröffentlicht. In diesem geht es um die veränderten Herausforderungen an die Landesjugendämter durch das KJHG. Die Autorin des Arbeitspapiers ist ehemalige Vorsitzende der BAG Landesjugendämter und langjährige Leiterin des Landesjugendamtes Rheinland-Pfalz.
Stellungnahme

von:

Stellungnahme der AFET zur geplanten Reform des Vormundschaftsgesetzes

Der Vorstand der AFET Bundesverband zur Erziehungshilfe e.V. hat Ende Februar eine Stellungnahme zum 2. Diskussionsteilentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Vormundschaftsrechts) veröffentlicht. Hier geht es auch um die Frage der Zusammenarbeit des Vormundes mit den Pflegeeltern und angedachte Rechte und Positionen der Pflegeeltern.
Arbeitspapier

von:

Kleine Kinder in stationären Unterbringungen

Impul!se 4-2023 von AFET. Das Arbeitspapier beschäftigt sich mit der Frage: " 'Kleine Kinder in stationären Settings der Hilfen zur Erziehung - neue Impulse durch das KJSG?" Das Papier beschäftigt sich mit der Unterbringung junger Kinder in Heimeinrichtungen aufgrund fehlender Möglichkeiten der Unterbringung in Pflegefamilien.
Arbeitspapier

Schulbegleitung in Zeiten von Corona

Das Institut für sozialpädagogische Forschung Mainz und AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. haben sich mit der Frage der Schulbegleitung in Corona-Zeiten beschäftigt. Da die Schulpraxis nach den Sommerferien noch unklar ist, ist auch die Situation für die Schulbegleitung ungeklärt. Kann und soll Schulbegleitung auch außerhalb des Ortes Schule – im Homeschooling – stattfinden? Der Blick auf die aktuelle Praxis zeigt, dass übergreifende Lösungen für den Umgang mit der Schulbegleitung unter Bedingungen der Corona-Einschränkungen noch fehlen.
Arbeitspapier

von:

Spagat der Jugendämter

Zwischen Anforderungen des KJSG und den Möglichkeiten vor Ort

AFET-IMPUL!SE-Papier 13 mit der Frage: Ist das KJSG eine schwierige, aber zu leistende Herausforderung zum Wohle der Klient*innen oder der überlaufende Tropfen zur Überlastung öffentlicher Jugendhilfestrukturen?
Bericht zur Veranstaltung

Öffentliche und freie Träger auf dem Weg zu praktikablen Beschwerdeverfahren in der Kinder- und Jugendhilfe

Der AFET Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. hat Vorträge zu seiner Tagung vom September zu Beschwerdeverfahren in der Jugendhilfe veröffentlicht.
Arbeitspapier

Qualitätsanforderungen an die insoweit erfahrenen Fachkräfte

AFET hat das elfte Arbeitspapier im Rahmen seiner IMPUL!SE mit dem Thema "Qualitätsanforderungen an 'die insoweit erfahrene Fachkraft' nach den §§ 8a und 8b im SGB VIII und 4 KKG" veröffentlicht.