Sie sind hier

25.09.2018
Aktuelles zur Institution

Namensänderung der Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V.

Die Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V. hat ihren Namen verändert in Akademie und Beratungszentrum für Pflege- und Adoptivfamilien und Fachkräfte Baden-Württemberg e.V.

Die Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V. besteht als Verein seit 1993 und wird vom Sozialministerium Baden-Württemberg gefördert. Seit 2010 lautet der vollständige Name "Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V. - Akademie für Pflege-/ Adoptivfamilien und Fachkräfte."

Die Pflegeelternschule ist freier Träger der Jugendhilfe und als gemeinnützig und wohltätig anerkannt. Sie ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV) und wird vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg – Landesjugendamt (KVJS) unterstützt.

Ziele der Arbeit des Vereins
  • Entwicklung und Erhaltung einer kooperativen Zusammenarbeit von Pflege-/ Adoptiveltern mit Fachkräften der Jugendämter und freien Trägern der Kinder-
und Jugendhilfe im Sinne einer pädagogischen Partnerschaft;
  • Vermittlung vielfältiger Fachkompetenz für Pflege-/ Adoptiveltern und Fachkräfte in den Bereichen
  • Entwicklungspsychologie und allgemeine Psychologie,
  • Pädagogik und Pflegekinderpädagogik,
  • Allgemeines Recht, Verwaltungsrecht und Jugendhilferecht,
  • Medizinische und therapeutische Behandlungsmöglichkeiten;
  • Stärkung des Selbstbewusstseins von Pflege-/ Adoptivfamilien;
  • Beratung und Begleitung von Pflege-/ Adoptivfamilien im Erziehungsalltag und in Konfliktsituationen;
  • Ausbildung von Beiständen nach § 13 Abs. 4 SGB X;
  • Fachliche und politische Interessensvertretung von Pflege- und Adoptivkindern und ihren Familien;
  • Angebot von Foren für den wechselseitigen Austausch und Hilfe;
  • Anregung zur Bildung von Selbsthilfegruppen.

Die aktuelle Website des Vereins wird zur Zeit aufgrund der Namensänderung überarbeitet.