Termine

  • Potenziale neuer Angebote und Herausforderungen für die kommunale Praxis
    25. September 2017
    27. September 2017
    Berlin
    Welche digitalen Kompetenzen benötigen die Fachkräfte der kommunalen Praxis?
    Auf diese Weise sollen Handlungsbedarfe deutlich und ausgewählte Lösungsansätze aufgezeigt werden.
    Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.
  • neue Veranstaltung
    26. September 2017
    27. September 2017
    Potsdam
    Im Rahmen der Akademietagung wird ein bereits in einigen Bundesländern praktiziertes dreistufiges Zielsystem vorgestellt und die Anwendung anhand von praktischen Beispielen trainiert.
    Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.
  • Wie Kooperation zwischen Jugendhilfe, Eingliederungshilfe und Schule am Beispiel der Schulbegleitung gelingen kann!?
    27. September 2017
    30161 Hannover
    Die Eingliederungshilfe ist aktuell eine der häufigsten Unterstützungsmaßnahmen bei der Umsetzung der inklusiven Bildung an Regelschulen
    AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe e.V.
  • 27. September 2017
    29. September 2017
    99817 Eisenach
    Kind ist Kind – einzigartig in seiner Person, eine Vielfalt von Gedanken, Gefühlen, Fähigkeiten und Wünschen.
    EREV – Evangelischer Erziehungsverband e. V
  • 19. FASD Fachtagung
    29. September 2017
    30. September 2017
    Hamburg
    Alkoholkonsum in der Schwangerschaft ist die häufigste Ursache für nicht genetisch bedingte, kindliche Fehlbildungen.
    FASD Deutschland e.V.
  • 16. Internationale Bindungskonferenz
    29. September 2017
    1. Oktober 2017
    89073 Ulm
    Die Konferenz wird sich mit den heilenden wie zerstörerischen Aspekten im Kontext von Bindung und Gruppe auseinandersetzen. Hierzu werden international renommierte Forscher und Kliniker aus ihren Studien und Erfahrungen berichten und auch Wege zur Prävention aufzeigen.
    Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch
    Konferenzleiter

    Lehrstuhl und Vorstand des Forschungsinstitut für Early Life Care
    Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg
    und
    Leiter der Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie
    LMU - Klinikum der Universität München
    Dr. von Haunersches Kinderspital
    Kinderklinik und Poliklinik
  • 30. September 2017
    Stuttgart
    Bücher, Filme, Fernsehsendungen, digitale Medien gehören heute untrennbar zum Familienalltag und zur Freizeitgestaltung.
    Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V.
  • 30. September 2017
    60528 Frankfurt
    Kinder in Bereitschaftspflege sind durch die meist plötzliche Herausnahme aus ihren bisherigen Familienbezügen äußerst belastet.
    Institut für Vollzeitpflege und Adoption e.V. (IVA)
  • 7. Oktober 2017
    Aalen
    Beim Besuch der Schule treten häufig Probleme bei Pflegekindern auf, die Pflegeeltern, Lehrer und das Pflegekind (ver-) zweifeln lassen.
    Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit den Pflegekinderdiensten der Landratsämter Heidenheim und Ostalbkreis
  • 9. Oktober 2017
    Düsseldorf
    Die aktuelle Rechtsprechung u. a. des BVerfG mit Blick auf die Herkunftsfamilie zu den Themen „Besuchskontakte“ und „Verbleib oder Rückführung“.
    Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit PAN Pflege- u. Adoptivfamilien in NRW e.V.
  • Methoden in den Hilfen zur Erziehung
    12. Oktober 2017
    14. Oktober 2017
    Berlin
    Gute Hilfeplanung ist der Grundstein für eine gelingende Hilfe
    IGFH
  • Durch Fachkräfte der Jugendhilfe im familiengerichtlichen Verfahren
    12. Oktober 2017
    Hamm
    Die Stellungnahmen dienen sowohl der sozialpädagogischen Professionalität als auch der Mitwirkung an Ergebnissen, die dem Kindeswohl gerecht werden.
    Istitut für Soziale Arbeit e.V. (ISA)
  • 14. Oktober 2017
    Augsburg
    Besonderheiten des Entwicklungsabschnitts Pubertät bei Adoptivkindern.
    PFAD Bundesverband e.V. in Kooperation mit dem PFAD FÜR KINDER Landesverband Bayern e.V.
  • 14. Oktober 2017
    Magdeburg
    Traumatische Erfahrungen des Kindes in seiner Herkunftsfamilie erschweren den Integrationsprozess in seine Pflegefamilie.
    Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit dem Fachzentrum für Pflegekinderwesen Sachsen-Anhalt
  • 17. Oktober 2017
    Stuttgart
    Im Mittelpunkt des diesjährigen Fachtages stehen die konkrete Lebenswirklichkeit des Kindes und die Frage, wie diese Lebenswirklichkeit von den handelnden Akteuren wahrgenommen und interpretiert wird.
    Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V. in Kooperation mit dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
  • 19. Oktober 2017
    20. Oktober 2017
    Berlin
    Kinder und Jugendliche wachsen in einer mediatisierten Lebenswelt auf und nutzen digitale Medien von klein auf in unterschiedlicher Weise.Dies wirkt sich auf ihre Entwicklung aus.
    SOS Kinderdorf
  • 21. Oktober 2017
    Pforzheim
    Das Seminar bietet den Teilnehmern einen weitreichenden Überblick über familien- und sozialrechtliche Grundlagen.
    Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Kooperation mit der Initiative für Pflege- und Adoptiveltern Pforzheim/Enzkreis e.V.
  • Vierter gemeinsamer Fachtag
    21. Oktober 2017
    52249 Eschweiler
    Kinder und Jugendliche, die Familien-Systeme sprengen
    Pflegekinderdienste in der Städteregion Aachen in Kooperation mit dem Haus St . Josef in Eschweiler
  • 25. Oktober 2017
    Mainz
    Rückblick auf Fallverläufe, um die Erfahrungen zu analysieren, zu reflektieren und die gewonnenen Erkenntnisse für künftige Vermittlungen zu nutzen
    Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum (SPFZ) Mainz
  • 28. Oktober 2017
    61169 Friedberg
    Doch traumatisierte Kinder sind so belastet, dass sie zeitweise nicht in der Lage sind zu lernen.
    Welche begleitenden Angebote sind für Kinder ab welchem Alter notwendig?
    PFAD-Pflege- und Adoptivfamilien im Hochtaunus e. V.
  • 6. November 2017
    40470 Düsseldorf
    Die Bedeutung der Geschwisterdynamik in Familien wird in Theorie und Praxis oft unterschätzt
    Evangelischer Verein für Adoption und Pflegekinderhilfe e. V.
  • 17. Fachtagung
    11. November 2017
    Frankfurt am Main
    Es gibt kein Leben ohne Angst und sie kann durchaus nützlich sein, denn sie schützt vor realen, äußeren Gefahren.
    FAPP - Frankfurter Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik in Kooperation mit dem Institut für Sonder- und Heilpädagogik der Goethe-Universität Frankfurt
  • Biografiearbeit und Selbstachtung in Pflege- und Adoptivfamilien
    11. November 2017
    22 111 Hamburg
    Selbstachtung ist lernbar!
    Freunde der Kinder e.V. Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien Hamburg,
  • Tagung für Adoptiv- und Pflegeeltern
    11. November 2017
    12. November 2017
    73087 Bad Boll
    Adoptiv- und Pflegefamilien sind enormen Belastungen ausgesetzt.
    Seelische Widerstandskraft kann sich bilden, wenn es Bezugspersonen gibt, die emotionale Bindungen zulassen
    Evangelische Akademie Bad Boll
  • Pädagogische, interdisziplinäre und organisatorische Ebenen in der Fremdplatzierung
    14. November 2017
    16. November 2017
    6440 Brunnen
    «Bientraitance» für Kinder und Jugendliche in der Fremdplatzierung kann nur entstehen, wenn pädagogische Ansätze, unterschiedliche Disziplinen und organisatorische Rahmenbedingungen und Prozesse eng miteinander abgestimmt werden.
    Integras Fachverband Sozial- und Sonderpädagogik
  • 18. November 2017
    Ravensburg
    In diesem Seminar besprechen wir die Unterschiede zwischen Behinderung und Schwerbehinderung.
    Pflegeelternschule Baden-Württemberg e.V. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern und Pflegeeltern e.V. Ravensburg
  • 25. November 2017
    Mannheim
    Schule ist in vielen Momenten für „unsere“ Kinder eine enorme Herausforderung.
    Pflegeelternschule Baden-Württember e.V. Eine Kooperationsveranstaltung mit Adoptiv- und Pflegefamilien Mannheim e.V.
  • Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien und stationärer Erziehungshilfe
    30. November 2017
    1. Dezember 2017
    Stuttgart
    Der Fachkongress vermittelt den aktuellen Wissensstand und beleuchtet dabei die Perspektiven der betroffenen Kinder und Jugendlichen mit den beteiligten Familien- und Hilfesystemen.
    Kinderschutzzentren