Adoption

Adoption von Kindern aus Deutschland

Informationen zur Adoption von Kindern aus dem Ausland

Hier thematisieren wir die Adoption älterer Kinder, auch Spätadoption genannt. Als ältere Kinder gelten Kinder ab dem Vorschulalter, wobei verschiedene Vermittlungsstellen unterschiedlich definieren. Das Jugendamt Frankfurt beispielsweise versteht unter Spätadoption die Adoption von Kindern zwischen drei und zwölf Jahen, der Landschaftsverband Rheinland zwischen fünf und zehn Jahren.

Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption

Der Bundesverband anerkannter Auslandsvermittlungsstellen in Freier Trägerschaft e.V. hat seine Positionen zur Weiterentwicklung des Adoptionswesens in einem Papier zusammen gefasst.
Ein Arbeitspapier des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – September 2017 , in dem Kernpunkte zur Modernisierung des Adoptionsrechts vorgestellt werden.
Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter - beschlossen auf der 122 . Arbeitstagung vom 26. bis 28. April 2017 in Saarbrücken.
Bestandsaufnahme des Expertise- und Forschungszentrums Adoption im Deutschen Jugendinstitut (DJI) zu Aufgaben und Funktionen einer Adoption in Deutschland - vom März 2017
Bündelung von Erkenntnissen zum Thema Adoption aus dem In- und Ausland, Initiierung von Forschung und Erfahrungsaustausch sind die Aufgaben eines Projektes der EFZA.

Aktuelles zur Institution

50 Jahre terre des hommes

Terre des hommes fördert Projekte zur Unterstützung von Kindern weltweit und ist in Deutschland besonders bekannt geworden durch die Vermittlung von Kindern zur Adoption in den Jahren 1967 bis 1994.
Ein Magazin des Bundesfamilienministeriums: Adoption in der Gesellschaft - Adoption neu denken
Die Pflegekinder-Aktion Schweiz und die Schweizerische Fachstelle für Adoption haben sich zu der gemeinsamen Organisation "Pflege- und Adoptivkinder Schweiz (PACH)" zusammengeschlossen.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft ADOPTION und INPFLEGE widmete sich bei ihrer 16. Jahrestagung am 25./26.04.2015 der Frage, was religiöse Identität für Pflege-und Adoptivkinder bedeutet. In der Presseerklärung zur Tagung lesen Sie Anmerkungen zu Partizipation der Herkunftseltern, Recht des Kindes, Anforderungen an Pflegeeltern, Pflegeeltern mit Migrationshintergrund und die Weiterentwicklung der Jugendhilfe.
Aus den Empfehlungen zur Adoptionsvermittlung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter - 7., neu bearbeitete Fassung 2014 "Auszug zum Datenschutz"