Republik Seychellen ist Haager Adoptionsübereinkommen beigetreten

Die Republik Seychellen hat am 26. Juni 2008 den Beitrittt zum Haager Adoptionsübereinkommen erklärt. Das Übereinkommen wird für die Seychellen am 1. Oktober 2008 in Kraft treten.

Zahl der Sorgerechtsentzüge 2007 um 13% gestiegen

WIESBADEN - Im Jahr 2007 haben die Gerichte in Deutschland in rund 10800 Fällen den vollständigen oder teilweisen Entzug der elterlichen Sorge angeordnet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, bedeutet dies gegenüber 2006 eine Steigerung um 12,5% oder 1 200 Fälle.

Tag für Tag nehmen Jugendämter 77 Kinder in Obhut

Wiesbaden - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im Jahr 2007 in Deutschland 28 200 Kinder und Jugendliche von Jugendämtern in Obhut genommen. Dies waren rund 2200 (+ 8,4%) mehr als 2006.

Radiotipp: "Der weite Weg zum Wunschkind" am 17.07. um 10.10 Uhr im Deutschlandfunk

Über Adoptionen im In- und Ausland diskutiert Moritz Behrendt im heutigen "Marktplatz" um 10.10 Uhr mit Fachleuten. Hörerfragen und -erfahrungen sind willkommen.

Interview: Kinderschutz in der Praxis

Deutschlandradio Kultur hatte in der "Ortszeit" Kriminalhauptkommissarin Gina Graichen zu Gast. Sie ist Leiterin des Dezernats für Misshandlungen und Vernachlässigung von Schutzbefohlenen beim Berliner Landeskriminalamt.

Erhöhung der Zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI

Zum 1. Juli ist das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz in Kraft getreten. Damit verbunden ist eine Erhöhung der Zusätzlichen Betreuungsleistungen auf 200,- Euro im Monat nach § 45b SGB XI. Voraussetzung für die Beantragung der Mittel ist eine "in erhöhtem Maße eingeschränkte Alltagskompetenz" der zu pflegenden Person.

Umsatzsteuerbefreiung für sämtliche Leistungen nach dem KJHG

Das Bundesministerium für Finanzen hat durch die Neufassung des § 4 Nr. 25 UStG die Befreiungsvorschriften auf sämtliche Leistungen, die nach dem SGB VIII erbracht werden, erweitert.

Pauschalierung der Vergütung der Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche im § 158 FGG-RG beschlossen

Bundestag beschließt Pauschalierung der Vergütung der Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche im § 158 FGG-RG. Mit seiner Entscheidung hat der Bundestag eine von den betroffenen Kindern überwiegend als wichtige Unterstützung ihrer Interessen empfundene Tätigkeit dem Diktat einer Kostenbremse untergeordnet.

Bundestag beschloss am 27.06. die FGG-Reform

Die FGG-Reform tritt am 1.9.2009 in Kraft, lediglich das "Gesetz zur Erleichterung familiengerichtlicher Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls" ist unmittelbar anzuwenden.

Neue Broschüre zum Thema Adoption

Die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle des Landkreises und der Stadt Fulda sowie des Landkreises Hersfeld-Rotenburg hat vor kurzem eine Broschüre mit grundlegenden Informationen zum Thema Adoption herausgegeben.

China: Erdbebenwaisen in Sichuan

Ein Beamter des Amtes für Zivile Angelegenheiten der Provinz Sichuan hat am Samstag mitgeteilt, seit dem Ausbruch des verheerenden Erdbebens im Kreis Wenchuan hätten sich die verschiedenen Gesellschaftskreise für die Adoption der Erdbebenwaisen sehr aktiv engagiert. Einen genauen "Zeitplan" für die Adoption der Waisenkinder gebe es allerdings noch nicht.

Gesetzesentwurf der Fraktionen CDU/CSU und SPD zum KiföG

In dem Entwurf der Fraktionen zum Gesetz zur Förderung von Kindern unter drei Jahren in Tageseinrichtungen und in der Kindertagespflege (KiföG) verstecken sich auch diesmal Änderungen des SGB VIII, die für die Pflegekindschaft von Bedeutung sind

Berlin: Keine Lobby für Kinder und Jugendliche im rot-roten Senat

Das Deutsche Jugendinstitut hat belegt, dass der rot rote Senat im Bundesvergleich im Kinder- und Jugendbereich am massivsten gekürzt hat. Mit 120 Millionen Euro allein im Bereich der Hilfen zur Erziehung stehen heute 3000 Fachkräfte weniger für Hilfeunterstützung von Kindern und Familien zur Verfügung.

Presseerklärung der BAG KiAP zum FGG Reformgesetz

Die BAG für Kinder in Adoptiv- und Pflegefamilien e. V. und der AktivVerbund Berlin e. V. weisen darauf hin, dass der Bundesrat seine Zustimmung zum FGGReformgesetz offenbar davon abhängig macht, dass die Bundesregierung einer Pauschalierung der Kosten der Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in familienrechtlichen Verfahren (durch den Verfahrenspfleger und zukünftigen Verfahrensbeistand) auf niedrigstem Niveau zustimmt.

Heute ist Kindersicherheitstag

Am 10. Juni -also heute- ist in Deutschland Kindersicherheitstag. Dies haben wir zum Anlass genommen, das Thema einmal unter die Lupe zu nehmen. Es zeigte sich, dass Unfälle zu den höchsten Gesundheitsrisiken von Kindern in Deutschland gehören.

Rechtliche Wirkungen einer im Ausland ausgesprochenen Adoption

Die Bundeszentralstelle für Auslandsadoption informiert auf ihrer Internetseite in einer aktuellen Fassung über die rechtlichen Wirkungen einer im Ausland oder nach ausländischem Recht ausgesprochenen Adoption eines minderjährigen Kindes.

Nachricht

Bundesratsinitiative zur Rücknahme der Erklärung der Bundesrepublik Deutschland zur UN-Kinderrechtskonvention

Die bei den Vereinten Nationen hinterlegte Vorbehaltserklärung der Bundesrepublik Deutschland zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes - UN-Kinderrechtskonvention – soll unverzüglich zurückgenommen werden. Der Berliner Senat hat auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit am 3. Juni beschlossen, gemeinsam mit den Ländern Bremen und Rheinland-Pfalz die Bundesregierung im Rahmen einer Bundesratsinitiative dazu aufzufordern.

Umsetzung des Sozialgesetzbuches II nach neuer Rechts- und Sachlage

Die Neuorganisation der Umsetzung des Sozialgesetzbuches II (SGB II) muss sicherstellen, dass Kommunen und Länder Einfluss auf die Arbeitsförderung der Bundesagentur für Arbeit nehmen können. Regionale Besonderheiten des Arbeitsmarktes müssen Beachtung finden. Dies betonte die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales in der Senatssitzung vom 3. Juni.

TV-Tipp: "Wenn Jugendämter versagen - Warum Lea Sophie sterben musste" am 2.6. um 23.00 Uhr im NDR

Der Film "Wenn Jugendämter versagen" untersucht anhand mehrerer Fälle die Defizite in deutschen Jugendämtern, nicht nur, wenn es um den Schutz vernachlässigter Kinder geht, sondern auch, wenn Jugendämter in intakte Familien eingreifen - mit katastrophalen Folgen.

Förderpreis für herausragende Arbeiten im Dienste von Pflegekindern verliehen

Auf der Jahrestagung der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes am 31. Mai 2008 wurde zum fünften Mal der Förderpreis für herausragende Arbeiten im Dienste von Pflegekindern verliehen. Preisträger sind in diesem Jahr Christina Vogelbacher und der Aktivverbund Berlin.