Kostenloses eBook

Grundinfo Pflegekinder

50 Seiten geballte Information

ohne weitere Verpflichtung

Besuchskontakte zwischen Pflegekindern und ihren Herkunftsfamilien sind ein wesentliches Element in Pflegeverhältnissen. Die Frage nach Reformbedarf bei Besuchskontakten in Pflegeverhältnissen soll in diesem Artikel vor allem unter Berücksichtigung der Sichtweise der Kinder, Pflegeeltern und Herkunftseltern beantwortet werden.
Das neue Fachzentrum für Pflegekinder mit FASD des Erziehungsbüros Rheinland in Köln informiert jetzt ausführlich auf einer aktuellen Internetseite.
Die Diakonie Deutschland hat eine 55-seitige Synopse zum Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Reformgesetz SGB VIII) erarbeitet.
Das DIJuF hat u.a. auch zu den Paragrafenvorschlägen der SGB VIII-Reform, die die Pflegekinder betreffen, Gegenüberstellungen der aktuellen und der neu geplänten Gesetzeslage erarbeitet.
Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) hat die Internetseite " DIJuF Interaktiv - Information und Austausch zur SGB VIII-Reform" als Diskussionsforum zur SGB VIII-Reform|Information und Austausch zu den Neuerungen im SGB VIII – Kinder- und Jugendhilfe angelegt.
In einer Stellungnahme verweist der Runde Tisch der Adoptiv- und Pflegefamilienverbände auf die Probleme bei der Regulierung von Schäden, die durch Pflegekinder verursacht wurden
Für die Fachtagung "Kindgerechte Justiz" am 13. September 2016 in Berlin suchen die Veranstalter Kinder und Jugendliche, die über ihre eigenen Erfahrungen mit der Justiz – sei es in gerichtlichen, außergerichtlichen oder in kinder- und jugendhilferechtlichen Verfahren – berichten möchten.
Beschluss Amtsgericht München: Für ein Pflegekind können zwei Partnerinnen einer eingetragenen Lebensgemeinschaft gemeinsam als Vormünder bestellt werden.
Zu den Ankündigungen des BMFSFJ hinsichtlich der Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendhilferechts ein Referat von Prof. Dr. Reinhard Wiesner. Es gibt bis heute keinen transparenten Diskussionsprozess über den Änderungsbedarf und die Änderungsabsichten - sieht man einmal von den formelhaften Äußerungen im Koalitionsvertrag ab. Was Eltern, Kinder und Jugendliche wirklich wollen und was sie brauchen, danach wird nicht gefragt.

Im Projekt Schulbegleiter der Baden-Württemberg Stiftung (in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie der Uniklinik Ulm) wurde eine Broschüre veröffentlicht mit der vom DIJuF erstellte Rechtsexpertise „Rechtsfragen in der Praxis der Schulbegleitung”.
Bis Ende Juni 2016 wurden 18.000 Asylanträge gestellt. Das waren sechs mal so viele wie im ersten Halbjahr 2015.
Urteil des Landessozialgerichtes Berlin-Brandenburg besagt, dass der Erziehungsbeitrag im Pflegegeld nicht von den Krankenversicherungen als Einkommen angesehen werden darf.

Rechtliche Regelung / Gesetz

Heimliche Gesetzesreform?

Leistung statt Hilfe - dies könnte das neue Credo im Kinderschutz werden. Die Kinderschutzzentren weisen auf den bisher kaum bekannten Reformprozess des inklusiven Kinder- und Jugendhilferechtes hin.
Selbsthilfekontaktstelle in Berlin möchte neue Adoptivelterngruppe aufbauen.
Pflegeeltern von Kindern mit Behinderungen werden um Ausfüllung eines Fragebogens gebeten.
Für die Weiterbildung des Kompetenz-Zentrums Pflegekinder e.V. und der Uni-Siegen in Filderstadt ab Dez. 2016 sind noch Plätze frei.
Die Kinderkommission hat sich in ihren öffentlichen Expertengesprächen mit dem Stand der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland befasst und diese Gespräche als Basis ihrer Stellungnahme genutzt - u.a. auch zur Situation von Pflegekindern und zur klaren Positionierung einer inklusiven Lösung.
Das Gutachten des Deutschen Vereins besagt, dass die Leistung von Vollzeitpflege (§ 33 SGB VIII) zusätzliche Hilfen zur Erziehung nicht ausschließt.
Onlineerhebung der Uni-Hildesheim für studierende Careleaver. Letzte Frist: 31. Juli 2016
45 Organisationen in Österreich machen auf Ungleichbehandlung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aufmerksam.