Nachricht

In der Pressemitteilung Nr. 95/2017 vom 8. November 2017 hat das Bundesverfassungsgericht seinen historischen Beschluss vom 10. Oktober 2017 (1 BvR 2019/16) zur Anerkennung der Intersexualität als drittes Geschlecht erläutert.
Rund 100 Fachleute diskutierten in Stuttgart mit „Care Leavern“ über gute Übergänge in die Selbständigkeit.
Jährlich werden schätzungsweise zwischen 100 und 200 Säuglinge und Kleinkinder mit Schütteltrauma in deutsche Kliniken gebracht. Das Bündnis gegen Schütteltrauma warnt: Ein schreiendes Baby zu schütteln bringt es immer in größte Gefahr.
Anlässlich der Woche der Seelischen Gesundheit trafen sich auf Initiative von Prof. Dr. med. Annemarie Jost vom Institut für Soziale Arbeit der BTU Cottbus-Senftenberg Fachleute aus Brandenburg um das Thema Fetale Alkohol Spektrumstörungen (FASD) in gemeinsamen Initiativen aufzugreifen. Dabei wurde auch auf eine neue Publikation hingewiesen.
Erforschung generationsübergreifender Folgen früher Traumata im Rahmen eines Projektes an der Charité – Universitätsmedizin Berlin.
Zum "Tag des alkoholgeschädigten Kindes" am 9. September informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) über die Risiken von Alkoholkonsum in der Schwangerschaft
Die Weiterführung des Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich (FSM) über die ursprünglich 3-jährige Antragsfrist hinaus war und ist eine wichtige Entscheidung für alle Betroffenen. Viele von ihnen können ansonsten dringend benötigte Hilfeleistungen nicht oder nicht mehr erhalten.
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend macht auf eine neue Hotline aufmerksam, über die MitarbeiterInnen medizinischer Berufsgruppen unter der Tel.Nr. 0800 19 210 00 Hilfe bei Verdacht auf Misshandlung, Vernachlässigung oder sexuellen Missbrauch eines Kindes Hilfe und Informationen erhalten können.
Wissenschaftler der Universität Siegen haben in einer deutschlandweit einmaligen Langzeitstudie erforscht, wie sich Pflegekinder nach der Volljährigkeit entwickeln. Sie fordern, dass sich die Strukturen der Jugendhilfe ändern müssen.
Tätigkeitsbericht der Bundeszentralstelle für Auslandsadoption für 2016.