Hier beschreibt eine Pflegemutter die Nachwirkungen eines Besuchskontaktes auf ihren Pflegesohn.
Überlegungen zur Notwendigkeit von sicheren Beziehungsangeboten für die Entwicklung traumatisierter Pflegekinder.
Von Katja Paternoga
Viele Pflegeeltern sind nicht oder nur bruchstückhaft über die Lebensgeschichte ihres Pflegekindes informiert. Dies führt häufig zu großen Schwierigkeiten zwischen Pflegeeltern und Pflegekind.
Von Anne Schmitter-Bökelmann

Starke Infos für Jungen

26.08.2015
Fachärzte für Urologie in Zusammenarbeit mit der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. haben eine Website speziell und direkt für Jungen erstellt.

Adoption - ein vielfältiges Aufgabengebiet im Wandel

23.08.2015
Der "Jugendhilfereport 3-2015" des Landesjugendamtes Rheinland (LVR) hat das Schwerpunktthema 'Adoption'.

Jugendliche für Datenschutz sensibilisieren

18.08.2015
Jugendliche sind was den Datenschutz im Netz betrifft besonders gefährdet – dies zeigt der Sicherheitsindex 2015 von Deutschland sicher im Netz. Tipps zum Datenschutz von SCHAU HIN.

Fachartikel

Lesezeit

Lesen ist eine notwendige Grundkompetenz. Jungen und Mädchen, Männer und Frauen haben unterschiedlicher Lesevorlieben und Leseinhalte - was kann Lesen interessant machen? Vorstellung von Büchern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene neu aus dem letzten Jahr (Mitte 2014 bis Mitte 2015) und schwerpunktmäßig zur Pflegekindschaft und Adoption.

Referentenentwurf zu einem Gesetz zur Änderung des Sachverständigenrechts

10.08.2015
Das DIJuF hat Hinweise zu dem Referentenentwurf, u.a. zu der Frage der erforderlichen Qualifikation der Sachverständigen in Kindschaftsverfahren erarbeitet.
Auszug aus der Facharbeit "Psychologisch-pädagogische Qualität in der Begleitung von Pflegekindern unter dem Aspekt der Bindungsstörung". Autorin Corinna Jung schrieb – motiviert durch ihre eigenen Pflegekinder – diese Facharbeit für ihre Fachschule für Sozialpädagogik im März 2015.
Hinweis auf die Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter (BAGLJÄ) vom Mai 2015 zur Hilfeplanung nach § 36 SGB VIII - Auszüge des Vorwortes und der Einleitung.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft ADOPTION und INPFLEGE widmete sich bei ihrer 16. Jahrestagung am 25./26.04.2015 der Frage, was religiöse Identität für Pflege-und Adoptivkinder bedeutet. In der Presseerklärung zur Tagung lesen Sie Anmerkungen zu Partizipation der Herkunftseltern, Recht des Kindes, Anforderungen an Pflegeeltern, Pflegeeltern mit Migrationshintergrund und die Weiterentwicklung der Jugendhilfe.

5 Goldene Ankerpunkte für den Weg in die Ausbildung

24.07.2015
In knapper Form skizziert diese Broschüre der Stiftung Deutsche Wirtschaft die wesentlichen Schritte, die schon während der Schulzeit beachtet werden müssen, um rechtzeitig den passenden Ausbildungsplatz zu finden.

Erstes Urteil zur Mütterrente

19.07.2015
Keine Rentenerhöhung für Erziehung von behindertem Pflegekind, das erst im Alter von 14 Monaten aufgenommen wurde - Sozialgericht Berlin, Urteil vom 29. Juni 2015.

Position zur Wahrung der kulturellen und religiösen Identität von Pflegekindern

14.07.2015
Die Bundesarbeitsgemeinschaft ADOPTION und INPFLEGE widmete sich bei ihrer 16. Jahrestagung am 25./26 .04.2015 der Frage, was religiöse Identität für Pflege- und Adoptivkinder bedeutet und wie dem in § 20.3 der UN - Kinderrechtskonvention verbrieften Recht des Kindes auf „eine gebührende Berücksichtigung der Kontinuität der Erziehung sowie der ethnischen, religiösen, kulturellen und sprachlichen Herkunft des Kindes“ im Kontext der Fremdunterbringung Rechnung getragen werden kann und hat jetzt eine Presseerklärung dazu herausgegeben.
Beratung und Begleitung von Besuchskontakten für Pflegekinder mit ihrer Herkunftsfamilie im Rahmen der Maßnahme § 18 Abs. 3 SGB VIII - von "Horizonte für Familien gGmbH" aus Berlin

Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags

10.07.2015
Der Bundesrat hat heute und der Bundestag am 18.Juni das Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags verabschiedet. Das DIJuF hat Hinweise zur Umsetzung der wichtigsten Gesetzesänderungen erarbeitet.

Von Care-Leavern lernen!

10.07.2015
Fachtagung "Von Care Leavern lernen" am 17. und 18. September 2015 in Berlin. Es werden noch jungen Menschen, die in Wohngruppen oder Pflegefamilien gelebt haben zur Mitwirkung gesucht. ,

Adoptionskosten sind keine außergewöhnliche Belastungen

10.07.2015
In einem Urteil hat der Bundesfinanzhof die bisherige Rechtsprechung dahingehend bestätigt, dass Aufwendungen für die Adoption eines Kindes keine außergewöhnlichen Belastungen i.S. von § 33 des Einkommensteuergesetzes sind.
Auf Einladung des DIJuF trafen sich 20 Praktiker/innen aus dem bundesweiten Bereich der Pflegekinderhilfe, um in mehreren Treffen mit gemeinsamen Diskussionen und intensiver Zusammenarbeit eine Plattform für die Praxis der Pflegekinderhilfe in Deutschland zu entwickeln.- Vorstellung der Broschüre -

Hilfen für junge Volljährige und Übergangsbegleitung

09.07.2015
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat in seiner Jugendhilfe-aktuell-Ausgabe 2.2015 das Schwerpunktthema: Hilfen für junge Volljährige und Übergangsbegleitung - Dieser Zug endet hier. Thank you for travelling with deutsche Jugendhilfe.